Regenwasserversickerung

Die Art und Konsistenz der Böden bedingen deren Versickerungsfähigkeit. In das Kanalnetz eingeleitetes Regenwasser ist gebührenpflichtig und außerdem eine Verschwendung von natürlichen Resourcen, weil Regenwasser dem Abwasser zugeführt wird und so unnötig verschmutzt. Besser ist die Bodenversickerung von Regenwasser, welche über den natürlichen Kreislauf für die Neubildung von Grundwasser sorgt. Zudem kann das Regenwasser in Zisternen aufgefangen und zum Gartengießen, sowie als Brauchwasser (Toilettenspülung, Waschwasser) verwendet werden. Bedenken Sie:

Regenwasser enthält keine Carbonat- und Sulfathärte und gilt deshalb als weiches Wasser.


Das Umweltinstitut Ökolonomie plant und führt aus:

  • Regenwassernutzungssysteme,
  • Regenwasserversickerung
  • und den Bau von Zisternen.